Klitschko liebt HIS Jeans

Wladimir Klitschko liebt His JeansEin Champion mit Stil ist der ukrainische Boxer und aktueller Weltmeister im Schwergewicht Wladimir Klitschko. Bereits mit 14 Jahren begann Wladimir Klitschko seine Sportlerkarriere und absolvierte später sein Studium in Sportwissenschaften und Philosophie. Seinen ersten großen Erfolg in der „Amateurkarriere“ errang Wladimir 1996 bei den Olympischen Spielen in Atlanta, als er Gold im Superschwergewicht gewann. Und das Weiterlesen …

Wladimir Klitschko und HIS Jeans

Wladimir Klitschko kooperiert mit HIS Jeans und präsentiert im Juni die Klitschko Jeans

Was Wladimir Klitschko und HIS Jeans gemeinsam haben? Das Verlangen nach dem perfekten Passform-Prinzip. Bei seinem Titelkampf am 4. Mai tritt Wladimir Klitschko erstmals als Markenbotschafter von HIS Jeans auf, wo im Juli 2013 sogar schon die erste Klitschko-Kollektion vorgestellt wird. Der Boxer liebt Jeans über alles, wenn er nicht gerade im Ring steht. So ist er an der Klitschko-Jeans-Kollektion maßgeblich Weiterlesen …

Aus und vorbei – Fußball EM 2012

Bitter! Italien hat Deutschland ziemlich brutal aus den Titelträumen gerissen. Die Hoffnungen vom vierten EM Gewinn zerplatzen wie eine Seifenblase. Dabei hatten wir so stark begonnen. Selbstbewusst und mit Siegeswillen ist unsere Elf aufgelaufen, hatte gute Chancen, doch die kleine Portion Glück hat immer gefehlt. Durch den Rückstand sind wir dermaßen geschockt gewesen, das nichts richtiges mehr zustande kommen wollte. Es häuften sich Fehlpässe und man sah, umso mehr Zeit verging, dass die Nerven blank lagen. Da half auch Mesut Özils Eifer (90+2) nichts mehr. Hätten wir unsere Chancen in der ersten Halbzeit besser genutzt und wären früh in Führung gegangen, wer weiß, wie es da ausgeschaut hätte. Doch darüber brauchen wir uns nun keine Gedanken mehr zu machen, denn es ist, so weh es auch tut, aus und vorbei. Viele sind sicher der Meinung wir hatten erst jetzt einen richtigen Gegner, dem ich mich voll und ganz anschließe. Wir mussten ernüchternd feststellen, das wir dem einfach nicht gewachsen sind. Stolz können wir trotzdem sein und vielleicht klappts ja in 2 Jahren. Jetzt können wir Spanien gratulieren!

Aus für Deutschland -die Fußball EM 2012

Jeanswelt-Sportler beim Stadtlauf Leipzig

Kaum eine Woche ist vergangen und schon wieder war Jeanswelt bei einem neuen Event dabei. Heute hieß es Beine in die Hand nehmen und mitrennen beim Leipziger Stadtlauf. Dabei waren Barbara und Roland als hochengagierte Motivationskräfte und ich, Anett, als Teilnehmer. Von meinem Beitrag zu den Jeanswelt-Sportlern wisst ihr ja schon, dass ich zum Ausgleich gern Joggen gehe, nur an einem Wettkampf habe ich bislang nicht teilgenommen, aber das hat sich mit heutigem Tage geändert. Um 11.30 Uhr fiel der Startschuss zum 10km-Lauf durch den Clara-Zetkin-Park. Ausgestattet mit meinem schicken Jeanswelt-T-Shirt vom Tag der Sachsen der letzten Woche startete ich gemeinsam mit mehr als 2000 Läufern in eine, wie ich danach herausfinden sollte, mehr als harte Stunde. Dank der großartigen Motivation von Roland und Barbara, sowie Freunden und "Mitläufern" hielt ich tapfer durch und überquerte nach exakt 1 Stunde und 41 Sekunden die Ziellinie. Der von Sportscheck veranstaltete Lauf war alles in allem eine wirklich runde Sache. Die Atmosphäre war klasse, die Leute waren gut drauf (Herr Cierpinski Junior machte seinem Namen wieder alle Ehre und war mit 31min 44sec erster im Zieleinlauf) und das anfangs eher grimmige Wetter stimmte sich doch noch positiv. Einzig die Bananen, und das scheint das Leid im Osten zu sein, waren schon lange vor Einlauf der letzten Läufer aus, aber Äpfel gab es zur Genüge!    Der krönende Abschluss war eine fantastische Massage, für die sich der Lauf mehr als gelohnt hatte. Ein Entschluss wurde heut getroffen, im nächsten Jahr sind wir wieder dabei und zwar mit einem richtigen Läufer-Team. Dann werden wir zeigen, dass wir nicht nur bei Jeans die Nase vorn haben!

Jeanswelt beim Stadtlauf Leipzig

Das Wandern ist der Kerstin Lust …

Die Jeansweltsportler sind los Heute berichtet uns Kerstin im allerletzten Beitrag der Serie "Die Jeanswelt-Sportler sind los" mit wem sie um die Wette läuft. Kerstin gehört zu den "alten Hasen" und war fast von Anfang an bei Jeanswelt dabei. Sie ist für die Buchhaltung und das Rechungswesen verantwortlich. Termintreue, Effizienz und Genauigkeit bei diesen Anforderungen braucht Kerstin einen Sport der sie wunderbar entspannt. Um nach einem stressigen Tag meinen Kopf wieder frei zu bekommen, gehe ich sehr viel wandern und spazieren. Das entspannt ungemein und die frische Luft schafft wieder Ordnung im Kopf. Wenn ich mit meinem vierjährigen Sohn unterwegs bin, dann gleicht unsere Wanderung eher einem kleinen Wettlauf. Er schwingt sich auf sein Laufrad oder Fahrrad und ich versuche dem Tempo Schritt zu halten. Was aber immer schwieriger wird. Natürlich lasse ich es auch ruhig angehen, jedes Jahr fahren wir in die Berge. Dort wandern wir ganz in Ruhe und suchen uns kleinere Strecken raus, die auch mein Junior ohne Probleme meistern kann. Im April diesen Jahres war ich im Berchtesgadener Land unterwegs und fand es einfach Klasse. Der Thüringer Wald oder der Harz sind ebenfalls tolle Wandergebiete. Welche Regionen in Deutschland könnt ihr noch empfehlen? kerstin-206x3001

Mit 45 Sachen entlang der Elbe…

die-jeansweltsportler-sind-los2

Der letzte Beitrag in unserer Reiher „Die Jeanswelt-Sportler sind los“ wurde von unserem Auszubildenden Tom beigesteuert. Erst seit kurzem im Team bringt er frischen Wind in unsere Büros und erfreut uns mit seinen neuen Ideen und seiner Kreativtät. Und der frische Wind kommt nicht von ungefähr, denn beim Fahrrad fahren holt er sich immer eine ordentliche Portion davon, vor allem wenn man so flott unterwegs ist, wie er =0), aber alles andere wäre langweilig!


Hallo, heute erzähl‘ ich euch wie ich mich an der frischen Luft entspanne.
Also, mein Hobby ist es Fahrrad zu fahren, aber nicht nur bis zum Bäcker um die Ecke. Ich sage mir: „Wenn schon, denn schon!“. Die Fahrtstrecken die ich fahre, haben meist eine Länge von 60 bis 110 km. Hierbei muss ich sagen, wenn man so eine lange Strecke zum ersten mal fährt, sollte man nicht gleich die 110 km testen. Denn sonst tragen die Beine einen nur noch bis zum Zug! Also immer klein anfangen xD.
Meine meist befahrenen Strecken sind entlang der Elbe (Dresden, Meißen, Riesa), der Jahna im Jahnatal (Stausee Baderitz geht’s los, bis nach Riesa), über Dörfer oder an der Freiberger Mulde im schönen Altkreis Döbeln. Das Gute ist, dass die Radwege hier gut ausgebaut sind und die Landschaft auch gut anzusehen ist. Wenn ich unterwegs bin, dann fahre ich mit höherem Tempo, mit bis zu 45 km/h auf geraden Strecken, dies aber über einen längeren Zeitraum. Denn nur so macht‘s mir Spaß.
Ich empfehle es jedem und es geht zu jeder Jahreszeit.
Liebe Grüße,
Euer Tom

Tom mit seinem Bike

Neue Serie: „Die Jeanswelt-Sportler sind los“

die-jeansweltsportler-sind-los2 Inlineskaten, Reiten, Gesellschaftstanz, Radfahren, Yoga – neben unserer Lieblingsbeschäftigung mit dem WWW haben wir auch andere Interessen. Wie wir uns entspannen und Kraft für unserer Arbeit bei Jeanswelt finden das stellen wir – Anett, Sabine, Kerstin, Marlis, Cathleen, Tom, Barbara und Roland – euch in den nächsten Wochen hier im Blog vor. Denn neben dem ständigen Brainjogging brauchen wir ebenso unseren körperlichen Ausgleich. Uns interessiert eure Meinung! Was macht ihr um abzuschalten, zu entspannen und euch fit zu halten? Vor allem wenn der Sommer in den Startlöchern steht und laue Temperaturen sowie lange Abende frohlocken? Wir sind gespannt! Los geht's in dieser Woche mit mir, Anett, Mitarbeiterin im Online Marketing.